ÜBER UNS

An die Weinfreundinnen und Weinfreunde in den Ländern Europas!

Der Wein ist ein wesentlicher Teil der europäischen Kultur und Identität. Der ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE hat es sich zum Ziel gemacht, dieses gemeinsame kulturelle Erbe in seiner gesamten Vielfalt zu pflegen und auch für die kommenden Generationen zu erhalten.

Wir wollen damit einen essentiellen Beitrag zur europäischen Integration und zum Weiterbau des europäischen Freundschafts- und Friedenswerkes leisten. Bei all diesem Bestreben soll natürlich die persönliche Freundschaft, das Genießen eines edlen Tropfens und die Pflege der schönen Künste nicht zu kurz kommen.

Wir laden Sie daher ein, den Schritt zur Mitgliedschaft in den ORDO EQUESTRIS VINI EUROPAE in Betracht zu ziehen, indem Sie persönlich Mitglied werden.

IN HONOREM DEI et IN HONOREM VINI

LEGAT MONS FERRUM

DAS WESEN DER EUROPÄISCHEN WEINRITTERSCHAFT

In Objektivität zu Konfessionen, Politik, Wirtschaft und Standesinteressen wirken die Weinritter
 
  • für die Weinkultur und Würdigung sowie Bekanntmachung des edlen Weines
  • für die Wissenschaft und Forschung zum Thema Wein
  • für das Wahre, Gute und Schöne sowie für kultivierte Feste
  • für die Wendung zum Besseren der Lebensdinge und Weinesdinge
  • die christlichen Werte, da die sakrale Mitte des Weinritterordens im Symbol unseres Glaubens verankert ist
  • für den wahren Adel des Geistes, sohin die Ritterschaftsämter mit Freiwilligkeit und Ehrenamtlichkeit ausgezeichnet - und somit gemeinnützig und nicht auf Gewinn ausgerichtet sind
  • für soziale, caritative Werke und kulturelle, wissenschaftliche Initiativen
  • für die Erfüllung eines hohen historischen, gesellschaftlichen, kulturellen Anspruches, da der Weinritterorden in der mittelalterlichen Ritterordenstradition wurzelt, insbesondere in der des St. Georgsordens aus 1333 bzw. 1468
  • für die Pflege ideeller Werte, nobler Geisteshaltung und edler Ritterlicher Freundschaft
  • für die Menschenwürde und die europäische Wertegemeinschaft
  • für die europäische Identität und die natürliche europäische Zusammengehörigkeit
  • für den Frieden, da der Weinreichtum die Fruchtbarkeit des Friedens zeigt.

Die standesgleichen Ritterlichen Eidgenossen Ritterlicher Hospes, Consiliarius de Vino, Judex de Vino und Eques de Vino dienen durch ihr Bekenntnis zur Ritterschaft und durch konkrete Beiträge und Aktivitäten im persönlichen und beruflichen Bereich für die Verwirklichung der edlen Ordensziele.

Der Ritterliche Senat ist der Vorstand der gesamten Ritterschaft mit all ihren Teilen und hat seinen Sitz am Gründungsort der Weinritterschaft in der Freistadt Eisenstadt, Österreich. In den einzelnen Regionen wirken Ritterliche Consulate (regionale Teilritterschaften).

Der Schwellensatz zur Ritterschaft lautet:
,,Erst wenn du den Neid besiegst und dich für Andere einzusetzen beginnst, wirst du zum wahren Ritterlichen Menschen."

IN HONOREM DEI et IN HONOREM VINI

LEGAT MONS FERRUM

ENTSTEHUNG DES LEGATES MONS FERRUM

  • 08.05.2006

    Komturei-Gründung im Gasthaus Walits-Guttmann durch den damaligen Komtur und späteren I. Legat Eques Wolfgang Mungitsch
  • 06.10.2007

    Ausrufung des LEGAT VI in der Martinskirche in Deutsch Schützen
  • 27.08.2017

    10-Jahre-Jubiläumslegatsfest in Pinkafeld unter dem Namen LEGAT MONS FERRUM.

EIDGENOSSEN

Eques Eduard Fikisz

I. Legat


Eques Josef Walits

II.Legat


Eques Josef Wallner

Kelchträger


Eques Herbert Guttmann


Eques Ewald Dworschak


Eques Ludwig Fritz

Kämmerer und Schwertträger


Eques Volker Wiesmann

Legatsrat


Eques Wolfgang Mungitsch

Legatsrat


Iudex Franz Bauer

Marschallhauptmann, Legatsrat


Iudex Herbert Bleyer


Iudex Alfred Halwachs


Iudex Josef Müller


Iudex Josef Wiener

Legatsrat


Consiliarius Eduard Ehrenhöfler


Pfarrer Consiliarius Norbert Filipitsch



Consiliarius Erwin Sagmeister


Consiliarius Friedrich Lechner

Stabträger


Consiliarius Martin Zloklikovits


Iudex Erwin Stübegger

Legatsrat


Iudex Martin Berger


Consiliarius Siegfried Kleber


Consiliarius Helmut Schreiber


Consiliarius Gottfried Narnhofer


Consiliarius Dietmar Varga

Bannerträger


Consiliarius Martin Zieger


Consiliarius Martin Pasler


Consiliarius Pater Raphael


Consiliarius Thomas Deutsch

Marschallfähnrich


Hospes Horst Kallich


Hospes Wolfgang Piribauer


Hospes Matthias Jalits


Consiliarius Franz Stangl


Consiliarius Ernst Wachholder


Dame Heidemarie Breschjak


Hospes Armin Dax-Sinkovits


Hospita Yana Schreiber


Hospes Werner Schuch


Hospes Dietmar Ulreich


Hospes Karl Dienbauer


Hospes Johann Pfeffer


Hospita Ursula Ulreich-Kisslinger


Hospita Maria Portschy


Hospita Noi Varga


Hospes Gerhard Bruckner


Hospes Walter Stubits




KONTAKT

*Pflichtfeld